Der Autor

Es war ein langer Weg vom ersten Manuskript zum fertigen Buch. Fast zwanzig Jahre wurde recherchiert, geschrieben, verworfen, neu geschrieben, um das Geschriebene dann wieder zu verwerfen.

Dieses Werk beruht auf eigenen und fremden Erfahrungen und entführt den Leser in eine Welt aus Liebe, Lust und Schmerz.

Die Leidenschaft des Autors und seine Suche nach immer neuen Geschichten, gepaart mit Beharrlichkeit und der Lust auf Neues, hat es erst möglich gemacht, diesen Roman zu erschaffen. In unzähligen Gesprächen mit Männern und Frauen hat ihn vieles überrascht. Vor allem die Offenheit der Frauen, ihre Wünsche und Gedanken, die denen der Männer gar nicht so unähnlich sind. Bei seinen umfangreichen Recherchen ist ihm eins ganz klar geworden:

Wir haben so oft keinen Mut, uns mitzuteilen und es erfordert viel Vertrauen, sich zu öffnen, aber wenn wir diesen Mut aufbringen, dann kann ein Vulkan, eine Urgewalt, entfesselt werden. Wie oft stellen wir uns vor, wie es wäre, wenn …

… wenn wir uns die Zeit nehmen und offen über unsere sexuellen Träume und Wünsche sprechen würden.

Vielleicht wären wir erstaunt wie unser Partner reagiert!

Könnte es sein, dass er die gleichen oder ähnliche Empfindungen und Wünsche hat und sich danach sehnt, seine Fantasien mit dem/der Liebsten auszuleben?

Es stellte sich immer wieder diese eine Frage …

Warum sprechen wir nicht mehr und vor allem offener über unsere Gedanken und Gefühle?

Wir lieben unseren Partner, sehnen uns nach Geborgenheit, Verständnis und Vertrauen. Wir sind bereit „alles“ mit ihm zu teilen, in guten wie in schlechten Tagen. Was aber hindert uns daran, auch unsere sexuellen Fantasien mit dem/der Geliebten auszuleben.

Aus den Aufzeichnungen des Autors ist die Geschichte von Juliette entstanden, die dem Leser Denkanstöße gibt, um neue Wege in der Liebe zu gehen und die eigenen Wünsche und Fantasien auszusprechen.

„Lieben wir den Partner, haben wir den Mut und das Vertrauen?“ Um uns zu öffnen, müssen wir unsere Bedürfnisse nicht nur in unserer Fantasie ausleben.

Wozu bist du bereit?